FANDOM


Lasse Samström, eigentlich Albrecht Lahme[1], (* 23. Januar 1969[2]), ist ein deutscher Poetry-Slam-Dichter.

Leben Bearbeiten

Datei:LasseSamström.jpg

Die Quellenlage zur Herkunft von Albrecht Lahme sowie zu seinem Leben und seiner künstlerischer Laufbahn ist unergiebig. Den Künstlernamen Lasse Samström gab er sich nach eigenen Angaben Ende der 1980er-Jahre, als er als Punksänger auftrat und der Fun Punk-[[Wikipedia:de:[Band (Musik)|Band]] Amoklaufende Frittenbuden angehörte.[2]

Nachdem die US-amerikanische Spoken-Word-Bewegung in den 1990er-Jahren auch in Deutschland aufgegriffen und das Literaturgenre Slam Poetry beim Publikum bekannt wurde, beteiligte Samström sich erstmals im Jahr 1997 als Slampoet an einem Wettbewerb. Seitdem nimmt er regelmäßig an Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum teil und hatte zudem mehrere Auftritte bei ausländischen Slam-Veranstaltungen. Samström gehört zu den bekannten Künstlern der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene[3][4] und hatte nach eigenen Angaben bislang mehr als 80 Auftritte bei Einzel- und Teamwettbewerben, bei denen er zahlreiche Auszeichnungen erringen konnte.[2][5]

Samström gilt als Erfinder der „Schüttelprosa und des Brachialcharmes“, sein Credo lautet: „Gedichte gehören gehört und nicht gelesen. Und der Lyriker gehört auf die Bühne.[5]

Lasse Samström lebt in Bonn.

Zitate Bearbeiten

Beispiele für Samströms „Schüttelprosa“:[6]

  • Der innere Heineschwund.“ – Titel seines Eröffnungsbeitrags bei einem Literaturfestival
  • Schiebe ist löhn! Zwone Eifel!“ – zum Thema „Liebe

Textbeispiel für die „laminierten Schüttelreimkärtchen“, die Samström bei seinen Lesungen anbietet:[7]

  • Die ohne Schimmer schone immer.

Auszeichnungen (Auswahl) Bearbeiten

Literatur Bearbeiten

  • Stefanie Westermayr: Poetry Slam in Deutschland. Theorie und Praxis einer multimedialen Kunstform. Tectum Verlag, Marburg 2004, ISBN 3-8288-8764-3, S. 54.
  • Alex Dreppec et. al. (Hrsg.): Dichterschlacht, schwarz auf weiß. Slam 2003. Darmstadt & Frankfurt. 1. Auflage. Ariel-Verlag, Riedstadt 2003, ISBN 3-930148-25-0.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. „Her mit den jungen Talenten!“ Das Modular-Festival 2009. In: Neue Szene Augsburg, Heft Dezember 2008, S. 38. (PDF-Datei; aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  2. 2,0 2,1 2,2 Vgl. Angaben über Lasse Samström auf dem Poetry-Slam-Internetportal myslam.net. (Aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  3. Vgl. André Müller: Die Besten der Wortlautesten. Im: Onlinemagazin Tink.ch, 6. Dezember 2010. (Aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  4. Vgl. Sebastian Minas: Campus: 1. Trierer „Science Slam“ – Wissen mit Unterhaltungseffekt! Im: Onlinemagazin 5vier.de, 3. Dezember 2010. (Aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  5. 5,0 5,1 5,2 Lasse Samström. In: Mitwirkende der 15. Internationalen Frühjahrsbuchwoche München zum Thema „Literatur & Sport“ vom 30.03.–6.04.2006 auf der Website des Kulturreferats der Landeshauptstadt München. (Aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  6. Andreas Schmidt: Bei diesen „Lesungen“ ist alles anders. In: Friedberger Allgemeine, 20. Oktober 2010. (Aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  7. Silvia Stieneker: „Gedichte gehören gehört“. In: Neue Westfälische, 23. Juni 2003. (Interview mit Lasse Samström; aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  8. Vgl. Gewinnerlisten der German International Poetry Slam Wettbewerbe 1997 bis 2007 auf www.slam2008.ch. (Aufgerufen am 13. Dezember 2010.)
  9. Sandra Treml: Wortschatz. Perlen des Poetry Slam. In: Das Poetry Slam Magazin. ISSN 1865-7206, Ausgabe 1, Stuttgart 2007, S. 19.

* Dieser Artikel wurde incl. aller Autoren aus der Wikipedia importiert.


Samström, Lasse
Namen Lahme, Albrecht (bürgerlicher Name)
Beruf deutscher Poetry-Slam-Dichter
Persönliche Daten
Geburtsdatum 23. Januar 1969

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki