FANDOM


Pictogram voting info.svg Dieser Artikel wird evtl. gelöscht, er wurde vorsichtshalber in das Literatur-Wiki exportiert! -- BigT1983(BigT1983:±)</small> 06:55, 04. März 2011 (CET)


Crystal trashcan full.png Dieser Artikel wurde in der Wikipedia zur Löschung vorgeschlagen und in das Literatur-Wiki importiert.
Die Löschdiskussion findet hier statt.
SLA-Begründung: keine Relevanz erkennbar --Wnme Fragen?/ Bew.?sichten, mach mit! 19:28, 3. Mär. 2011 (CET)
Einspruch, das ist kein Schnelllöschgrund, er scheint mindestens ein Buch geschrieben zu haben

SLA umgewandelt von --Bubo 20:53, 3. Mär. 2011 (CET)


Heinrich Rogge (* 6. Januar 1878 in Darkehmen (Ostpreußen)) war ein deutscher Germanist und Historiker.

Rogge wurde 1878 als Sohn des 1886 verstorbenen Pfarrers Adolf Rogge und seiner Ehefrau Louise geb. Pachnio in Darkehmen (Ostpreußen) geboren. Er besuchte das königliche Gymnasium in Insterburg und das Kneiphöfische Stadtgymnasium in Königsberg (Preußen), von dem er 1897 mit dem Reifezeugnis entlassen wurde. Von da an studierte Rogge – mit Ausnahme des Wintersemester 1898/1899, wo er in Berlin, und 1899/1900, wo er in Königsberg immatriuliert war – in Kiel Geschichte und Deutsch. Am 31. Januar 1903 bestand er dort die mündliche Doktorprüfung.

Werke (Auswahl) Bearbeiten

  • Der Stapelzwang des hansischen Kontors zu Brügge im 15. Jahrhundert. Kiel 1903.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki