FANDOM


Vorlage:Quelle

DER SPARGEL
Neues Spargellogo.jpg
Beschreibung Schülerzeitung
Sprache Deutsch
Verlag Erich Kästner Gymnasium Laatzen (Deutschland)
Erstausgabe 1989
ISSN 0935-9850
ZDB 2526312-2


DER SPARGEL ist die 1989 von dem damaligen Schüler Marcus Schwarze(HAZ-Redakteur) und dem Kunstlehrer Wolfgang Dippel gegründete Schülerzeitung des Erich Kästner-Gymnasiums in Laatzen bei Hannover.

Geschichte Bearbeiten

1989 wurde die Schülerzeitschrift von einigen Schülern um Schwarze zu dem Zweck gegründet, sich nicht mehr alles von der damaligen Schulleitung gefallen zu lassen. Und in der Tat zierte die erste Ausgabe ein Bild des Direktors Stumme, mit dem Zitat: "Ich bin nicht humorlos". Schon bald übernahm der Deutsch- und Kunstlehrer "Kalle" Bertram die Rolle des leitenden Lehrers von Dippel und legte den Grundstein für eine lange Tradition. 1995 wurde DER SPARGEL durch die SPIEGEL/SPARGEL-Affäre mit dem Magazin DER SPIEGEL über die Grenzen seines Wirkungsgebiets bekannt. Seit seiner Gründung im Jahr 1989 erscheint DER SPARGEL zweimal jährlich, mit einer durchschnittlichen Seitenanzahl von 72 und einer Auflage von 500 Stück. Die Schülerzeitung veröffentlicht auch kritische Berichte über die Bundes- und Landespolitik, Artikel über regionale soziale und politische Angelegenheiten und Kommentare zu aktuellen Kulturströmungen unter Jugendlichen.

Unter anderem wurden schon Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen, Altkanzler Helmut Kohl und Gerhard Schröder, Bundesgesundheitsminister Dr. Phillip Rößler , niedersächsischer Innenminister Uwe Schünemann und Roberto Blanco interviewt. Zu diesem Thema veranstaltete DER SPARGEL im September 2009 eine Jubiläumsausstellung mit dem Titel "Wir danken für das Gespräch - 20 Jahre SPARGEL-Interviews", zu welcher Regionalpolitiker, sowie die Gründerväter und ehemalige Redakteure von DER SPARGEL erschienen.[1]

Der Spiegel als „Konkurrent" Bearbeiten

Auf Grund der sogenannte SPIEGEL/SPARGEL-Affäre wurde die Zeitschrift 1995 überregional bekannt. Da das frühere Layout der Zeitschrift an die Gestaltung des Spiegels deutlich angelehnt war,einen roten Rahmen besaß und auch der Name sich nur in zwei Buchstaben unterschied, fühlte sich die damalige Leitung des Nachrichtenmagazins angegriffen und drohte der damals sechs Jahre alten Schülerzeitung mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung. Nachdem DER SPARGEL nun eine Woche lang bundesweite Aufmerksamkeit genossen hatte, lenkte der damalige Chefredakteur des Spiegels, Stefan Aust, jedoch außergerichtlich ein. [2]

Kurze Zeit später veranstaltete der Spiegel seinen ersten Schülerzeitungswettbewerb, und verlieh fortan den Titel "Beste Schülerzeitung Deutschlands" den die Laatzener Schülerzeitung DER SPARGEL mehrfach gewann.

Preise Bearbeiten

Wiederholt und in den verschiedenen Rubriken gewann DER SPARGEL journalistische Auszeichnungen, u.a. auch vom ehemaligen Streitpartner, dem Nachrichtenmagazin Spiegel. Sowohl den Preis für das beste Titelbild, den Heftinhalt, als auch in der Gesamtwertung gewann die Zeitung mehrmals. Auch bei anderen Preisverleihungen wie denen der Schülerzeitungswettbewerbe des Verbandes der niedersächsischen Jungredakteure (VNJ), der junge Presse Niedersachsen oder der Bundesländer wird DER SPARGEL regelmäßig prämiert.

DER SPARGEL erzielte u.a. folgende Erfolge: (Auszug)

Gewinner des Junioren-Presse-Preises Niedersachsen/Bremen[3]: 
2009, 2008, 2006, 2005

Sieger beim bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder: 
 2006, 2007

Bundesweiter Schülerzeitungswettbewerb der Jungen Presse: 1. Platz 2008, 4. Platz 2009, 2. Platz 2010

Schülerzeitungswettbewerb des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“:

1. Platz 2004 in der Kategorie „Interview“
 [4]

1. Platz 2005 in der Kategorie „Heftinhalt“[5]


1. Platz 2007 in der Kategorie „Titelblatt“[6]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. EKG Laatzen: Jubiläumsausstellung "Wir danken für das Gespräch-20 Jahre SPARGEL-Interviews", Zugriff am 19. Juni 2010
  2. Vorlage:Cite web
  3. pressepreis.de: Jugendpresse-Wettbewerb: Gewinner des Pressepreises / Schülerzeitungswettbewerbs, Zugriff am 19. Juni 2010
  4. SchulSPIEGEL: Schülerzeitungswettbewerb 2003/04: 1. Platz Interview: »Der Spargel«, Zugriff am 19. Juni 2010
  5. SchulSPIEGEL: Schülerzeitungswettbewerb 2004/05: 1. Platz Heftinhalt: »Der Spargel«, Zugriff am 19. Juni 2010
  6. SchulSPIEGEL: Schülerzeitungswettbewerb 2006/07 1. Platz Titelbild: »Der Spargel« - , Zugriff am 19. Juni 2010

Weblinks Bearbeiten

http://www.ad-hoc-news.de/sieger-im-schuelerzeitungswettbewerb-gekuert--/de/News/21430613

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki