FANDOM


Der dystopische Roman Der Rote Ozean ist ein Werk des deutschen Autors Marcel René Klapschus aus dem Jahr 2011. Er erzählt die Geschichte des jungen Amerikaners/halb-Libanesen Brian Mallouf und der Muslima Khayra, die in einen globalen Krieg zwischen der Christlichen und Islamischen Welt hineingezogen werden.


Handlung Bearbeiten

Der Roman beginnt im Jahr 2027: Brian hat vor drei Jahren mit seinen Eltern die alte Heimat Chicago verlassen und lebt seitdem in Beirut, der Hauptstadt des Libanon. Bei den Vorbereitungen zur Hochzeit von Brians Tante Susanna, wird Brian auf einem Marktplatz Zeuge einer unerklärlichen Erscheinung: Eine riesige Gestalt mit einem Kelch in der Hand taucht auf dem Marktplatz auf und will den Menschen eine Botschaft überbringen. Bevor es dazu kommen kann, wird der Riese Opfer eines Attentates. Die seltsame Erscheinung und das darauffolgende Attentat spaltet die Welt: Die Christen glauben an die Wiederkehr Jesu Christi, während die Islamische Welt an die Erscheinung ihres Messiahs Mahdi glaubt. In der Folge kommt es radikalen Umstürzen sowohl in der christlichen wie auch der islamischen Welt. In den USA ein fanatischer Christ an die Macht, der die Moslems für den Mord an "Jesu Christi" verantwortlich macht. Es kommt zur Gründung der CFA (Christian Federation Army) und der Islamischen Union (einem Zusammenschluss islamischer Staaten). Brian ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nichts von diesen Veränderungen. Er begegnet der jungen Muslima Khayra auf der Hochzeitsfeier seiner Tante. Beide Teenager verlassen die Veranstaltung frühzeitig, nicht wissend, dass in dieser Nacht ein Luftangriff auf die Stadt Beirut stattfindet. Bei dem Nuklearangriff kommen fast alle Einwohner der Stadt ums Leben. Nur Brian und Khayra bleiben verschont. Von diesem Zeitpunkt an ändert sich das Leben der beiden Hauptfiguren grundlegend: Während Brian in der CFA eher unfreiwillig eine neue Heimat findet und für den Tod an seiner Familie Rache geschworen hat, tritt Khayra einer kleinen Gruppe der Islamischen Union bei, die sich dem Kampf gegen die CFA verschrieben hat. Ihr junges Leben ist von nun an aus Grausamkeit, absolutem Gehorsam, Fanatismus und Rachelust geprägt, der sich wie ein Roter Faden durch die Handlung des Buches zieht. Immer wieder begegnet Brian der Engel der Hoffnung, Derdekea, die ihm rät, er sei auserwählt, den Krieg zu beendet und dass es dazu nur einer einfachen, ehrlichen Geste bedürfe.

Fast schleichend kommt es zu einer weiteren Katastrophe: Während der Krieg in vollem Gange ist, beginnen sich die Weltmeere und Flüsse blutrot zu färben und immer mehr Landmasse zu überschwemmen. Wieder suchen beide Seiten eine Erklärung in dem Attentat ihres Messiahs. Als Brian und Khayra am Ende des Romans wieder zusammenfinden und sie begreifen, dass die Schuldfrage am Untergang ihrer Welt wohl für immer ungeklärt bleiben wird und ihre Rachegefühle und Ängste sie erst in diese Situation gebracht haben, ist es für eine Rettung der Menschheit bereits zu spät. Khayra & Brian besiegeln mit einer Umarmung und einem Lächeln, die vom Engel der Hoffnung geforderte Geste und entscheiden sich damit für die Rettung des Planeten Erde und seiner auf ihr lebenden Arten, besiegeln damit aber die Auslöschung der menschlichen Zivlisation.


Deutung des Romans Bearbeiten

"Der Rote Ozean" zeigt das Verhalten von Menschen, die aufgrund ihrer auswegslosen Situation, der Gruppendynamik und der Schaffung von Feindbildern in ein passives Verhaltensmuster verfallen, in dem der Mensch willenlos und ohne Gewissen Befehle ausführt, im Glauben er sei sich der vollkommenden Wahrheit und Legitimation bewusst auf die sein Handeln fußt.

Diese Gesellschaftskritik wird auch an dem Aufbau und Stil des Romans deutlich: Der Autor unterschlägt dem Leser viele Fakten, lässt diverse Fragen offen und skizziert die Charaktere als teilweise willenlose, von Emotionen und Rache gelenkte Opfer, einer von oben diktierten Welt. Die Dinge um Brian herum "passieren", und so ist es oft an dem Leser sich mit diesen Vorgängen aktiv auseinanderzusetzen zu müssen, damit ihr Handeln nachvollziehbar wird. Letztlich ist es der Mangel an Bereitschaft zur Auseinandersetzung, der die Charaktere in dieser Geschichte selbst in die Katastrophe führt.

Der Wiederspruch des Krieges wird durch den Ozean deutlich: Die Landflächen, für die die Soldaten ihr Blut lassen, werden kurz darauf von der roten Flut überschwemmt.

Weblinks Bearbeiten

Literatur Bearbeiten


* Dieser Artikel wurde incl. aller Autoren aus der Wikipedia importiert.

snoop

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki